Loe Verwandtschaften Teil 2  (in der näheren Umgebung, in Arbeit)

Zur Rolle und Position der (adeligen Ehe-)Frauen: Verbreitung durch Erbtöchter

(u.a.: http://wiki-de.genealogy.net/Haus_Loe_%28Marl-Drewer%2;wiki.hv-her-wan.de; de.wikipedia.org/wiki/ (die Häuser Dorneburg, Vondern, Knippenburg, Overdyk, Holte, Wissen etc.)

 

Haus Loe: (Marl):

(ist vielleicht ebenfalls durch Heirat in den Besitz der Familie von Loe gekommen. Vorher wahrscheinlich von Marll, bekannt ist zum Beispiel Lambert von Marll als Pfarrer in Marl).

(Belehnung nach Übertragung mit Zustimmung der Frau:)

Wessel von Loe 1378: "…Dass, nachdem er vor Zeiten Feind des Erzbischofs und seines Stifts gewesen sei und nun durch Vermittlung seiner Freunde der Erzbischof ihm verziehen habe, er unter Zustimmung seiner Frau Hadwig (v.Stecke) das Haus Strevelsloe in dem Kirchspiel von Marl gelegen, mit allen seinen Mauern, Pforten, Gräften, Vorburgen, Gezimmer, und allen Befestigungen, dem Erzbischof von Köln….“,

1404 "Hadewich van den Loe (geb. Stecke, ebenfalls ein weit verzweigtes Adelsgeschlecht), seligen Wessels wijff van Loe" (Witwe) und ihre Schwester N. "dye wijff was selighen Wessels von Haghenbeke" (Hagenbeck) nehmen eine Erbteilung vor. (Hagenbeck lag in der Nähe von Dorsten auf der anderen Seite der Lippe)

aus: Joost van der Loo: Die Herren Stecke, Teil 1: Darstellung, 1985.(Text S.81, Bild zwischen 106 u.107.)

Schriftenreihe des Kreises Kleve 5a. Nicht im Buchhandel

 

Fortsetzung Erbtöchter:

(Mühle zu Marl:)

1512 Die Jungfer Johanna vom Loe zum Loe ist im Besitz der Mühle im Dorf Marl. Sie hatte auch Besitz in Recklinghausen und war im Besitz des Gutes Overdyk zu Marl

1578: Mechthild (Mettel) von Loe, Erbtochter zu Loe (+30.12.1615) oo 1578 Diederich von Loe zu Dorneburg, einen Vetter 4. Grades (+28.08.1585)

16.11.1684 verstirbt die Regentin des Hauses Loe: Ida, geb. von Gent, Witwe zum Loe. Ihr Mann war 1664 bereits gestorben.

Erbin: Wilhelmine von Loe,nach dem Tod des Bruders Dietrich 1705.

Wilhelmine von Loe zum Loe und Dorneburg heiratet 1698 Christoph Paul von Wiedenbrück, Herr zu Büderich und Engsternstein. Er bringt durch die Heirat Haus Loe an sich, obwohl Wilhelmine nicht die Erbtochter ist, sondern ihre ältere Schwester Judith.

Exkurs Holte (Ausschnitt;  Lütgendortmund, Gericht Castrop, Amt Bochum)

Erbe zu Holte: Reiner von Loe (1.oo 1436 Elsa von Eyl, 2.oo 1436 Elisabeth von Calcum, Tochter Peters von Calcum zu Holte; Kalkum))

(Erbsohn Gerd) 01.10.1503 Geryt van dem Loe bekennt, von dem edlen Junker Adolf van Lymburg, Herrn zu Styrhem, das Haus zu Overdyck im Amt und Kirchspiel Bochum zu Mannlehnsrecht empfangen zu haben. (Limburg-Styrum)

Gerd von Loe (1470 1.oo Adelheid von dem Holte, 2.oo Fia von Steinhaus); Johann van Loe thom Holte (oo Elisabeth von Kleve); Christoffel von Loë zu Holte Herr auf Overdick (oo Anna von Geisteren zu Nienborg (Heek)

Rittersitz:

(18.10.1552 Ingeseten vam Adell des Ampts Boickum sampt des Gerichts Castrop mit Anzeigunge oerer Wonungen:) Johann vam Loe tem Holte hefft nie Rutersche wyse gereden und ist ungerust.

Die hoff tho Bovinckhuisen, in gericht und kerspel Castrop gelegen, hefft Johann van Loe tem Holte.

(Hof zu Bövinghausen) 20.06.1652 Belehnung des Matthias Beeker als Lehenträger der Judith von Loe (Lohe) mit dem Hof zu Bövinghausen im Kirchspiel Castrop

 

Vondern: (Oberhausen, Osterfeld)

Wessel von Loe 1.oo Elisabeth von Overhaus, Erbin von Haus Vondern zu Osterfeld. (1405)

Wessel von Loe zu Fundern (Vondern), Droste zu Holte (1564) oo 1543 Gertrud von Wylich (Tochter Dietrichs v. Wylich oo Elberta v. Boetzlaers), Kinder:

Erbtochter: Alberta (Elbrecht) von Loe zu Fundern oo Johann von Wylich zu Veen

Johan von Wylich zu Vonderen (1585), Herr ins Venne, Droste zu Holte, Kirchenobermeister zu Osterfeld (1586) oo Erbtochter: Elbrecht (Albrechta, Alberta) von Loe zu Fundern (1624), Kinder:

Margarethe von Wylich oo Fridrich von Brempt

 

Dorneburg: (Eickel, Crange )

Johan von Loe (zu Strevelsloe in Marl), Henrichs Sohn (Ritter 1453) oo 1451 Elisabeth von Brüggenay gt. Hasenkamp, Erbin zu Dornenburg,

(1481 Johann vom Loe zum Loe, Herr zu Marle, wird mit einem in Gut in Holsterhausen belehnt, welches Henrich Hasenkamp gehört hatte)

Mechthild (Mettel) von Loe, Erbtochter zu Loe (+30.12.1615) oo 1578 Diederich von Loe zu Dorneburg, einen Vetter 4. Grades (+28.08.1585), Kinder:

Goswin Christoph von Loe zu Dorneburg * 1632 oo Catharina. Margarete. von Boenen zu Overhaus (+1655), Kinder:

Elisabeth Klara von Loe zu Dorneburg, Erbtochter zu Dorneburg (heiratet Conrad von Strünkede).

1669 gelangte Haus Dorneburg durch Heirat der letzten Erbtochter Elisabeth Klara von Loe zu Dorneburg (Tochter Christophs)(1656) mit Conrad von Strünkede in dessen Besitz. 

(Haus Dorneburg geriet 1765 in Konkurs)

 

Wissen: (Weeze, Kleve)

Wessel III., Herr zu Loë, Wilre und Konradsheim mit Burg Konradsheim wurde klevischer Kammerpräsident. Er heiratete Sophia von Haes (gest.1626), die Erbtochter zu Konradsheim.

Philipp Christoph Freiherr von Loë schwor 1691 bei der klevischen Ritterschaft auf. Von seiner Tante Christina van Imstenraedt geb. von Loë, erbte er das Imstenraedt'sche Schloss Mheer in Eijsden-Margraten in der niederländischen Provinz Limburg, das bis heute im Besitz einer Linie der Familie verblieb.

Knippenburg (Bottrop)

(Rorich von der Knippenburg oo 1464 Dietrich von Loe zu Loe):

Walter von Loe zu Dorneburg (1550/75) oo 1542 Rorich von Knippenburg Erbtochter zu Knippenburg

(Wiederheirat der Wwe. Loe):

Helene von Heyden, Wwe. von Loe zu Knippenburg 2.oo Johanns von Delwig, dem sie

Knippenburg mit in die Ehe brachte. (nach 1593?)

 

Overdyck (Bochum, Hamme) vergleiche oben: Holte

(Das Limburg-Styrumsche Lehen befand sich im 14. Jahrhundert im Besitz der von Overdyck, gelangte im 15. Jahrhundert an die von Steinhaus und dann durch Heirat an von Loe.)

Oktober 1503 Geryt van dem Loe bekennt, von dem edlen Junker Adolf van Lymburg, Herrn zu Styrhem, das Haus zu Overdyck im Amt und Kirchspiel Bochum zu Mannlehnsrecht empfangen zu haben. Das Siegel des Ausstellers wird angekündigt.

Gerhard von Loë zu Holte (oo Fia von Steinhaus). Christoffel von Loë , Herr auf Overdick, Droste zu Bochum (1548 /52) ∞ Anna von Geisteren

Johann von Loë, Herr zu Overdick

Wilhelm von Loe zu Overdyck (1605) Margaretha von der Dorneburg gt. Aschebroch zu Nosthausen.  

(genwiki, unter dem jeweiligen Ort bzw. Stichwort.)